Vorstand der Stiftung Opferhilfe Niedersachsen

Justizministerin Niewisch-Lennartz

Vorstand der Stiftung Opferhilfe Niedersachsen ist nach § 8 ihrer Satzung das Niedersächsische Justizministerium. Der Vorstand trifft die für die Stiftung grundlegenden Entscheidungen, beispielsweise im Hinblick auf die Schwerpunkte, die bei der Opferbetreuung landesweit gesetzt werden sollen. Der Vorstand arbeitet dabei eng mit der Geschäftsführung und dem Kuratorium der Stiftung zusammen.

Opferschutz und Opferhilfe sind ein zentrales Anliegen der niedersächsischen Justizpolitik. Die Stiftung Opferhilfe Niedersachsen spielt dabei eine herausragende Rolle. Zwar standen mehrere Reformgesetze der jüngsten Vergangenheit im Zeichen einer Verbesserung des Opferschutzes. Diese Gesetze haben aber weder die Opferbetreuung, noch die finanzielle Versorgung von Opfern von Straftaten verbessert. Beides wird durch die Stiftung Opferhilfe Niedersachsen geleistet. Deshalb sind die Stiftung und die ihr angegliederten Opferhilfebüros zu unverzichtbaren Bestandteilen der niedersächsischen Justiz geworden.