Prozessbegleitung und Begleitung zu anderen Terminen

Vernehmungen bei Polizei und Staatsanwaltschaften sowie Aussagen vor Gericht sind aufgrund der ungewohnten Situation für jeden Menschen mit Unsicherheiten und sogar Ängsten verbunden. Dies gilt in besonderem Maße für Opfer von Straftaten, insbesondere wenn Sie als Zeuginnen und Zeugen im Strafverfahren sogar gegen den Täter oder die Täterin aussagen müssen. Hier brauchen Betroffene viel Mut, Durchhaltevermögen und Unterstützung.

Wir bieten Ihnen diese Unterstützung an. Im Rahmen der Prozessbegleitung können wir auf Ihren Wunsch die Kontaktaufnahme zum Gericht und ggf. den Nebenklagevertretern vorbereiten. Wir können Ihnen im Vorfeld den Gerichtssaal zeigen und Ihnen helfen, sich seelisch auf das Zusammentreffen mit dem Täter oder der Täterin vorzubereiten. Am Tag der Hauptverhandlung begleiten wir Sie auf Wunsch bereits auf dem Weg ins Gericht. Wir sind während der Verhandlung bei Ihnen und beantworten Ihre Fragen zum Ablauf. Im Anschluss an den Termin haben Sie erneut Gelegenheit, mit unseren Opferhelferinnen und Opferhelfern zu sprechen, um die durchgestandene Situation für sich selbst zu reflektieren.

Wenn Sie es wünschen, begleiten wir Sie auch zu anderen Terminen, beispielsweise zu Ärzten oder bei Behördengängen.