Aktuelles

Die Stiftung 23.08.2018 

Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des Regionalbüros Oldenburg

Bereits im Januar 2018 bezog das Regionalbüro Oldenburg die neue Etage in der Liegenschaft Cloppenburger Straße 323 in 26133 Oldenburg. Aufgrund einer personellen Verstärkung reichten die bis dahin von der Staatsanwaltschaft Oldenburg zur Verfügung gestellten Büros nicht mehr aus.

Frau Kirstein, Frau Penning und Frau Tüchter präsentierten am 17.08.2018 mit großer Freude und Engagement ihre neuen, deutlich größeren Räumlichkeiten im Rahmen einer kleinen Eröffnungsveranstaltung. Neben verschiedenen Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartnern waren auch Vertretungen des Justizministeriums, der Justiz und der Polizei geladen.

Die Opferhelferinnen eröffneten gemeinsam die Veranstaltung. Herr Dr. Busch, der Vorsitzende des Regionalvorstandes, sowie Herr Teetzmann, der Geschäftsführer der Stiftung Opferhilfe Niedersachsen, richteten ebenfalls Grußworte an die Anwesenden. Die Koordinierende Stelle der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen präsentierte sich und stand für sämtliche Fragen und Auskünfte in diesem Bereich zur Verfügung. Ein zweiter Themenschwerpunkt bildete die Vorstellung des köperorientierten Therapieverfahrens „SE Somatic Experiencing nach Dr. Peter A. Levine“, welcher von den Therapeutinnen Serpil Tümer und Karin Kneifel aus Oldenburg vorgestellt wurde. Ein reger Informationsaustausch im Rahmen eines kleinen Imbisses rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Die Stiftung 02.07.2018 

Jahresbericht 2017

Die Stiftung 22.03.2018 

4. Qualifizierungsmaßnahme der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen

Um dem Ziel eines landesweit flächendeckenden Zugangs zu psychosozialer Prozessbegleitung näher zu kommen, bietet die Stiftung Opferhilfe Niedersachsen für in der Opferunterstützung tätige Fachkräfte erneut eine berufsbegleitende Fortbildung zur Qualifizierung von psychosozialen Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleitern an.

Die modularisierte Qualifizierungsmaßnahme startet am 24.09.2018 und endet am 03.09.2019.

Verbindliche Anmeldungen sind noch möglich.

Ausführliche Informationen über die Qualifizierungsmaßnahme finden Sie hier.